•• Multi-perspektivische Feldforschung in Kunst- und Friedensprojekten SS2011

Dozentin: Sofie Olbers

Interdisziplinäres Lehrangebot Friedensbildung/Peacebuilding der Universität Hamburg ; SS 11

Das Seminar dient als Vorbereitung und Einführung für die diesjährige Sommeruniversität „Kunst und Frieden“ des interdisziplinären Lehrangebots „Friedensbildung-Peacebuilding“, es kann aber auch unabhängig davon besucht werden.
In dem Seminar werden wir uns in der ersten Blockveranstaltung mit Methoden der Beobachtung auseinandersetzen und eine kleine eigene Beobachtungsstudie vorbereiten. Wie lassen sich Bildungsprojekte untersuchen, die sich mit der Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen, Zivilcourage, gewaltlosen Konfliktlösungen und politischem Handeln beschäftigen? Welche Ansätze und Methoden eignen sich für die Beschreibung und Evaluierung von Lernprozessen, die das Ziel haben eine nuancierte und differenzierte Wahrnehmung zu entwickeln und unterschiedliche Perspektiven aufzeigen?
In einem Selbststudium in Kleingruppen sollen in der Zwischenphase verschiedene Bildungsprojekte (z.B. Kunst, Sport/Bewegung, Kultur) besucht werden und eine kleine Feldforschung durchgeführt werden. Die Ergebnisse werden an den beiden folgenden Blockveranstaltungen präsentiert und diskutiert.
Voraussetzung zur Teilnahme ist im Vorfeld bereits ein Projekt zu recherchieren und zu kontaktieren, welches sich eignet mit oben genannten Fragestellungen untersucht zu werden. Folgende Kriterien sollten dabei beachtet werden: Das gewählte Projekt (1) ist ein Bildungsangebot (für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene); (2) beschäftigt sich mit Fragen der interkulturellen Bildung, Konfliktlösung, Vorurteilsabbau, Gewaltlosigkeit, Kooperation und Friedensfertigkeit etc.; (3) lässt sich zwischen den beiden Blöcken besuchen (8.5.2011-20.07.2011).

Anmeldung unter sofie.olbers@uni-hamburg.de

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.


Kategorien

Meta

Impressum und Nutzungsbedingungen