Artikelformat

Erfahrungsbasiertes Lernen

LernzyklusAPAELKE2Wir lernen aus Erfahrung. Dieser Weisheit wird kaum jemand widersprechen. Aber wie geschieht dies genau? David Kolb (1984) hat hierzu wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengetragen und den Experiential Learning Cycle (Zyklus erfahrungsbasierten Lernens) entwickelt. In diesem Lernzyklus fließen Erkenntnisse aus Pädagogik (Piaget, Aebli, Korthagen) und Arbeitspsychologie (Hacker, Volpert) zusammen. Die für Schüler in der Ausbildungsvorbereitung entwickelte Arbeitsplatzanalyse ELKE©  folgt diesem Lernzyklus. Dies ermöglicht die systematische Auswertung und Reflexion von Praktikumserfahrungen.  Die Tätigkeitanalyse dient der detaillierten Beschreibung der Erfahrung und dient als Reflexionsgrundlage für die anschließende Analyse und Bewertung in der Anforderungsanalyse. Die wesentlichen Erkenntnisse aus der Analyse werden erfahrungsübergreifend abstrahiert zu einem beruflichen Profil. Dieses dient wiederum als Reflexionsgrundlage für weitere Lernschritte, welche zu neuen Erfahrungen führen.