PUBLIKATIONEN

Peter Lenhart, Jasmin Keller, Marianne Schuller, Manuel Zahn (Hg.) (2014): Wo ist das Über-Ich und was macht es dort? Studien zu einem psychoanalytischem Begriff, Berlin: Parodos-Verlag.

Ueber-Ich_CoverAus dem Ankündigungstext des Buchs: Die »Hamburger Forschungsgruppe für Psychoanalyse« (HaFPa) beschäftigt sich mit der Psychoanalyse »nach« Freud.(…) Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Frage nach Freuds Erfindung des Über-Ich. Die Ergebnisse der bisherigen Forschung werden in dem Buch zusammengebracht und zur Diskussion gestellt. Dabei werden folgende Fragen aufgeworfen: Was hat es mit dem Über-Ich unter subjekttheoretischen, kulturtheoretischen und politischen Aspekten auf sich? Vor allem: Inwiefern hat diese vor rund einem Jahrhundert erfundene Instanz heute noch Gültigkeit? Können damit gesellschaftliche und individuelle Phänomene produktiv untersucht und analysiert werden? In welchen Formen, Medien und Technologien zeigt es sich? Kurz: Wo ist das Über-Ich und was macht es dort? Die Konzeption des vorliegenden Bandes hat zum Ziel, den von Dialog und Auseinandersetzung geprägten Charakter unserer gemeinsamen Arbeit in das Medium Buch zu übersetzen. Wie die HaFPa unterschiedliche Herangehensweisen erprobt und zulässt, so schlagen sich diese unterschiedlichen Verfahren auch im Buch nieder: von der thesenhaften Behauptung über den Essay bis hin zur wissenschaftlichen Abhandlung. Die Publikation möchte eine Debatte nicht nur anstoßen, sondern auch in Gang halten.

Mit Beiträgen von Adrienne Crommelin, Oudée Dünkelsbühler, Peter Lenhart, Stephanie Maxim, Karl-Josef Pazzini, Claus-Dieter Rath, Julian Rohrhuber, Masaaki Sato, Marianne Schuller, Harald Strauß, Renate Wieser, Frank Wörler, Gereon Wulftange, Manuel Zahn.

REZENSIONEN
Olaf Knellessen (Journal für Psychoanalyse), URL: http://www.psychoanalyse-zuerich.ch/uploads/files/Knellessen,%20Rezension%20Lenhart%20et%20al.pdf

Impressum und Nutzungsbedingungen