Julia

Ein weiterer toller blogs.epb.uni-hamburg.de/blog

Mediensozialisation

Der vorliegende Text von Stefan Aufenanger stellt unterschiedliche Forschungsergebnisse im Bezug zur Mediensozialisation dar und benennt einige Lücken dieser Studien.

Der zentrale Forschungsschwerpunkt aller vorgestellten Erkenntnisse ist der Einfluss der Medien auf die Persönlichkeitsentwicklung vor allem bei Kindern und Jugendlichen. Dabei liegt ein besonderer Augenmerk auf der Wirkung von Werbung und Gewalt. Zudem wird zum Einen betrachtet inwiefern die Medien den Menschen beeinflussen, zum Anderen was die Menschen mit den Medien machen. So ist auf der einen Seite klar, dass Medien auf seinen Betrachter, Leser etc. wirken, auf der anderen Seite der Mensch aber auch meist deutlich aussucht, in wieweit Medien Einfluss in  seinen Alltag erhalten.Zu dem Wirkungsbereich von Medien gehören Identitätsaufbau, Lebensbewältigung, Verstehen bestimmter Gegebenheiten usw.. Das Ausmaß des Einflusses hängt dabei zum Teil von der eigenen Entwicklung des Subjekts, sowie von dem Umgang mit Medien in seinem sozialen Umfeld ab.

Abschließend merkt Stefan Aufenanger noch an, dass sich viele der von ihm vorgestellten Studien lediglich auf Kinder und Jugendliche beziehen, Gewalt und Werbung häufig einziger zentraler Aspekt der  Betrachtung ist und darüberhinaus weniger die Beteiligung des Subjekts auf das Wirkungsgefüge zu erkennen ist.

Kommentare sind geschlossen.

Impressum und Nutzungsbedingungen