Essay „Lernen im social Web“

4. November 2010

Die nächste Aufgabe besteht darin ein Essay zum Seminarthema „Lernen im social Web“ zu schreiben. 3000-6000 Seiten Zeichen würde ich für die Essays ansetzen. “Abzugeben” wären diese vorzugsweise online, entweder öffentlich oder wenigstens für alle Seminarteilnehmer öffentlich.1

Was ist noch gleich ein Essay? Hierzu habe ich mal zwei Beschreibungen rausgesucht:

Die essayistische Methode ist eine experimentelle Art, sich dem Gegenstand der Überlegungen zu nähern und ihn aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Das Wichtigste ist jedoch nicht der Gegenstand der Überlegungen, sondern das Entwickeln der Gedanken vor den Augen des Lesers.2

und

Der Essay (frz. essai, dt. “Versuch”) ist ein knapper, anspruchsvoller, bewusst subjektiver Text über ein bestimmtes Thema aus dem wissenschaftichen, politischen, philosophischen oder einem ähnlichen Bereich. Der Essay eignet sich für Themen, die Denkanstöße geben und somit Raum für eigene Überlegungen bieten. Ausgangspunkt kann ein Problem, eine These oder eine kontrovers diskutierte Fragestellung sein. Abhängig von der Aussageabsicht werden berichtende, kritisierende, ironisierende und meditative Essays unterschieden.3

Eine (eigene?) Definition von Lernen in das Essay aufzunehmen ist sicher hilfreich. Ich hoffe somit ist die Aufgabenstellung ausreichend klar. Die fertigen Essays können gerne direkt hier oder in eigenen Blogs oder ??? gepostet werden. Wer sich dafür entscheidet das Essay anderswo zu veröffentlichen, sollte hier wenigstens einen kurzen Artikel erstellen der evtl. mit Textauszug, vor Allem aber mit Link zum gesamten Essay enthält. Bis zum 23.11. sollten alle Essays veröffentlicht sein.

Ich bin schon ganz gespannt!

  1. Bildquelle The Eloquent Essay by Gene Wilbum []
  2. Seite „Essay“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 27. September 2009, 14:59 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Essay&oldid=64970979 (Abgerufen: 13. Oktober 2009, 18:39 UTC) []
  3. Bünting, K.-D., Bitterlich, A., and Pospiech, U. (2006). Schreiben im Studium: mit Erfolg. Inkl. CDROM. Cornelsen Vlg Scriptor. []

8 Kommentare

 

Autor des Artikels:

Ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter des EW Medienzentrums. Mein Hauptinteresse liegt in der Ergründung des Nutzens von social Media im Bildungskontext und mobile Learning. Außerdem interessiere ich mich für Visualisierung & Photographie.

http://www.appelt.net ist meine Website
@ralfa bin ich bei Twitter

8 Comments so far ↓

  1. Bianca Domke sagt:

    So, zwar nicht direkt dazu, aber ich dachte, hier lesen es die meisten:
    Mein Blog hat jetzt auch einiges Neues an Inhalt. Und außerdem habe ich dort eine Umfrage eingestellt. Bitte beteiligt euch alle!!! (Auch, wenn ihr mein Blog sonst nicht komplett lest)
    Hier nochmal meine Blogadresse:
    http://learningwithwow.wordpress.com

  2. Swenja Scheel sagt:

    Hey, wäre es auch möglich den Abgabetermin für das Essay etwas nach hinten zu verschieben!? So bis zum 7.12.!?

  3. Christina sagt:

    Ich kann Svenjas Grund sehr gut nachempfinden, weil es mir derzeit genauso geht. Daher wäre es eine große Erleichterung, wenn du uns die Möglichkeit gibst etwas später abzugeben.

  4. Swenja Scheel sagt:

    Hey Ralf, was ist denn nun mit der Deadline!? Sonst muss ich heute wohl noch ne Nachtschicht einlegen!

  5. Christina sagt:

    Auf jeden Fall!
    Dankeschön:-)

Impressum und Nutzungsbedingungen