Mobile Endgeräte im Bildungsbereich

Forschungswerkstatt SoSe 2012 – WiSe 2012-13

About

Diese Seite richtet sich an die Teilnehmer des Seminars

41-61.054 Forschungswerkstatt zu den Prioritären Themen der Erziehungswissenschaft Teil I: Mobile Endgeräte im Bildungsbereich

Im Sommersemster 2012 und Wintersemester 2012/13 an der Universität Hamburg.

Nr. Datum Inhalt
1 Mi, 17. Okt. 2012 Semesterauftakt / Servicestelle Evaluation
2 Mi, 24. Okt. 2012 evaluiz
3 Mi, 31. Okt. 2012 Forschungsfrage & Befragung
4 Mi, 7. Nov. 2012 Debatte Fragebogen vs. Interview
5 Mi, 14. Nov. 2012 Sandra Ostermann, Interviews
6 Mi, 21. Nov. 2012 Interviewübungen
7 Mi, 28. Nov. 2012 Vorstellung der finalen Forschungsfragen und der methodischen Vorgehensweise
8 Mi, 5. Dez. 2012 Input zur Fragebogenkonstruktion, Deadline für die Einreichung der Exposés für die Masterarbeit
9 Mi, 12. Dez. 2012 Sylvia Lässig – Diskursanalyse
10 Mi, 19. Dez. 2012 Dr. Manuel Zahn – Ästhetische Filmbildung (Rückmeldung zu den MA Exposés)
11 Mi, 26.Dez. 2012 – 2. Jan. 2013 Ferien
12 Mi, 9. Jan. 2013
13 Mi, 16. Jan. 2013 Gereon Wulftange
14 Mi, 23. Jan 2013
15 Mi, 30. Jan 2013 Seminarabschluss
Nr. Datum Inhalt
1 Mi, 4. Apr. 2012 Auftakt
2 Mi, 11. Apr. 2012 Recherche/Essay
3 Mi, 18. Apr. 2012 Begriffsklärung I Sammlung von Fragen und Quellen aus den Essays
4 Mi, 25. Apr. 2012 Begriffsklärung I
5 Mi, 2. Mai 2012 Präsenz entfällt – Erstellung der Text- und Audiobeiträge zur Begriffsklärung
6 Mi, 9. Mai 2012 Entwicklung eines exemplarischen Forschungsdesigns in Arbeitsgruppen (Grobkonzept) I
7 Mi, 16. Mai 2012 Entwicklung eines exemplarischen Forschungsdesigns in Arbeitsgruppen (Grobkonzept) II
8 Mi, 23. Mai 2012 Vorstellung der Forschungsdesigns I
9 Mi, 6. Jun. 2012 Vorstellung der Forschungsdesigns II, Besprechung weiteres vorgehen
10 Mi, 13. Jun. 2012 Vorschlag: Entwicklung eines eigenen Forschungsdesigns
11 Mi, 20. Jun. 2012 Vorschlag: Entwicklung eines eigenen Forschungsdesigns
12 Mi, 27. Jun. 2012 Letzte Veranstaltung – Für diese Woche einen Sprechstundentermin vereinbaren!
13 Mi, 4. Jul. 2012 Präsenz entfällt
14 Mi, 11. Jul. 2012 Präsenz entfällt
Vorlesungsfreie Zeit Gewinnung des Untersuchungsmaterials

Kommentare/ Inhalte:

Die Durchdringung unseres Alltags durch mobile Endgeräte (Smartphones, Tablets, u.ä.) führt zur annähernd ubiquitären Verfügbarkeit von Informationen und webbasierten Diensten. Hierdurch werden auch Bildungsprozesse beeinflusst. Zum einen sind Recherche, Informationsbeschaffung und Vernetzung mit anderen Lernenden nicht mehr an feste Orte gebunden, gleichzeitig wird hierdurch der Einfluss von außen auf das Kurs- und Unterrichtsgeschehen für Lehrende weniger steuerbar.
Es wird postuliert, das die pure Verfügbarkeit von Information an Wert verliert und der Umgang mit Informationen und die Schaffung von Infrastrukturen zur Begünstigung von Lernprozessen an Bedeutung gewinnen. Einige Bildungseinrichtungen stellen ihren Lernenden bereits mobile Endgeräte zur Verfügung um den Lernprozess zu verbessern. Ob dies, wie von einigen Produzenten dieser Geräte behauptet wird, zutreffend ist und welche Rolle die Geräte dabei spielen scheint noch unklar.

Im Rahmen der Forschungswerkstatt sollen erziehungswissenschaftliche Fragestellungen zum Einsatz mobiler Endgeräte bearbeitet werden. Mit Hilfe forschungstheoretischer Grundlagen entwickeln die Studierenden eigene Fragestellungen und Forschungsdesigns, die im Seminar vorgestellt und diskutiert werden.
Nach Abschluss der Konzeptionsphase wird die Erhebung der Forschungsdaten vorbereitet und im Feld durchgeführt. Hierzu können Kontakte zu einzelnen schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen vermittelt werden. Besonders zum Projekt Paducation (http://paducation.eu) bestehen bereits Kontakte, die im Rahmen der Forschungswerkstatt genutzt werden können. Eine Ausstattung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit persönlichen Endgeräten durch die Universität ist beantragt und könnte ebenfalls als Forschungsgegenstand behandelt werden.

Vorgehen:

Es wird eine regelmäßige, aktive Teilnahme erwartet. Darin eingeschlossen sind die Vorbereitung und Gestaltung einzelner Elemente der Seminarsitzungen sowie die Entwicklung und Durchführung eines eigenen kleinen Forschungsprojekts.

Forschungswerkstatt

Eine Forschungswerkstatt ist eine zweisemestrige Veranstaltungssequenz, in der themenspezifisch einschlägige wissenschaftliche Arbeiten und forschungsmethodische Grundlagen vermittelt werden. Die Studierenden erhalten im Laufe ihrer Arbeit in der der Forschungswerkstatt die Gelegenheit, die eigene Forschungsarbeit vorzubereiten und durchzuführen.1

Seminarleitung

Ralf Appelt (Dipl.Päd., M.A.)

twitter: ralfa
0175-2037087
Mail: ralf.appelt@uni-hamburg.de
Web: www.appelt.net
skype: appelt.net

Universität Hamburg
Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft
Raum 512
Von-Melle-Park 8
20146 Hamburg

Das Bild auf im oberen Bereich der Seite ist von msulibrary1 auf flickr und steht unter einer CC BY-NC 2.0 Lizen

  1. Fachspezifische Bestimmungen für den Master-Teilstudiengang Erziehungswissenschaft
    der Lehramtsstudiengänge der Universität Hamburg (ENTWURFSFASSUNG) []

Schreibe einen Kommentar

Impressum und Nutzungsbedingungen