Was betrifft mich Datenschutz?

M√∂glicherweise machen sich SuS keine weiteren Gedanken √ľber Datenschutz, da sie sich der m√∂glichen Folgen nicht bewusst sind. Gerade in der Mittelstufe kann es einfach „cool“ sein, bei facebook, Twitter und Co angemeldet zu sein und alles M√∂gliche mit den Freunden zu teilen. Weil es Spa√ü macht und die Freunde genauso posten, denken die Kinder vielleicht gar nicht √ľber m√∂gliche Gefahren nach. Und ohne einen pers√∂nlichen Bezug, werden Warnungen von Erwachsenen ja eher √ľberh√∂rt.

Da Datenschutz die SuS heutzutage aber sowohl im schulischen als auch im privaten Rahmen betrifft, sollte man als Lehrkraft einen Zugang zu den Kindern finden und die Rechte und Gefahren zum Thema pers√∂nliche Daten behandelt. Wie gerade schon erw√§hnt, m√ľssen die Jugendlichen einen emotionalen Zugang haben, so dass sie sich pers√∂nlich betroffen f√ľhlen, ansonsten l√§uft das Thema Gefahr, zu „trocken“ zu werden und als uninteressant nicht an die SuS heranzukommen.

Zur konkreten Information, finde ich die Brosch√ľre Entscheide Du – sonst tun es andere f√ľr Dich sehr gut gestaltet. Als Einstieg bietet sich aber vielleicht ein eher emotionaler Spot, wie z.B. Think before you post an. Die SuS k√∂nnen sich in solchen Kurzfilmen wiederfinden und erkennen, dass diese oder eine √§hnliche Situation auch ihnen passieren k√∂nnte und welche Folgen das haben kann. Dass beispielsweise gepostete Fotos ggf. nicht wieder aus dem Internet verschwinden, muss den SuS erst einmal bewusst gemacht werden.

Je nach Altersgruppe k√∂nnen hierbei Diskussionen entstehen, was die SuS selbst schon mal erlebt oder geh√∂rt haben. Hierzu k√∂nnten unterst√ľtzend Zeitungsartikel zum digitalen Mobbing o.√§. hinzugezogen werden, um auf Gefahren der allgemeinen Sichtbarkeit pers√∂nlicher Daten hinzuweisen.

Wichtig ist es, den SuS auch einen Lösungsweg aufzuzeigen, z.B. Einstellungsmöglichkeiten der Privatsphäre bei facebook, Widerspruchsmöglichkeiten zur Verwendung / Weitergabe von persönlichen Daten oder auch Anlaufstellen, die die SuS bei Problemen kontaktieren können (z.B. Nummer gegen Kummer ).

Tags: , , ,


 
 
 

2 Kommentare zu “Was betrifft mich Datenschutz?”

  1. Christina Schwalbe
    20. Dezember 2012 um 12:26

    Ich finde es sehr gut, dass Sie deutlich machen, wie wichtig ein emotionaler Zugang ist um die Sch√ľler_innen mit dem Thema zu erreichen – und dass ihre eigene Lebenswelt der Ausgang f√ľr die Problematisierung sein sollte. Vielleicht haben Sie ja Lust und es bietet sich die Gelegenheit, diese Thema im Praktikum zu behandeln?

  2. natalie
    21. Dezember 2012 um 12:26

    Wie es bisher aussieht, unterrichte ich in meinem Praktikum eine 1. Klasse. Da wird das Thema Datenschutz im klassischen Sinne noch zu hoch gegriffen sein. Nach den Ferien treffe ich mich aber mit meiner Mentorin und werde dann mal mit ihr √ľber andere M√∂glichkeiten sprechen, das Thema zu behandeln (vielleicht ganz klein heruntergebrochen, wenn die SuS mit dem Thema neue Medien schon vertraut sind, oder in einer h√∂heren Stufe).

Kommentar abgeben:


Kategorien

Meta

Impressum und Nutzungsbedingungensowie Datenschutzerklärung