Verlauf des Moduls FdGM und Modulprüfungen

Das Modul Fachdidaktisches Grundlagenstudium Mathematik (FdGM)

Das Modul beginnt jeweils im Wintersemester mit einer Vorlesung sowie begleitenden Übungen. Als Studienleistung gilt die regelmäßige Anwesenheit. Die Klausur, die am Ende es Wintersemesters geschrieben wird, ist eine Modulteilprüfung, die mit bestanden oder nicht bestanden bewertet wird.

Für Studierende, die das Studium zu spät aufnehmen sowie für Wiederholer, wird im Sommersemester die Vorlesung erneut angeboten.

Im darauffolgenden Semester müssen die Studierenden zwei verschiedene Seminare belegen. Die dort zu erbringenden Studienleistungen werden im Seminar bekannt gegeben. Voraussetzung für die Teilnahme an den Seminaren ist der Besuch der Vorlesung. Im Rahmen des einen Seminars kann die Modulprüfung abgelegt werden. Wer im Sommersemester die Vorlesung das erste Mal besucht, kann im darauffolgenden Wintersemester die Seminare besuchen und die Modulprüfung absolvieren.

 

Wie erfahre ich das Prüfungsergebnis der Modulprüfungen?

Nach der Prüfung erfolgen die Korrekturen zeitnah. Sobald die Bewertung vorgenommen wurde, gibt es zwei verschiedene Verfahren:

Die Klausur als Modulteilprüfung zur Vorlesung kann im Geschäftszimmer (Binderstraße 34, Raum 17) abgeholt werden. Bringen Sie dazu einen Ausweis mit.

Die Klausuren zu den Modulprüfungen im Rahmen der Seminare werden nach der Bewertung an das Prüfungsamt weitergegeben. Das Prüfungsamt veröffentlicht die Noten in STINE . Die Klausur kann dort eingesehen werden. Eine Rückgabe der Klausur erfolgt nicht. Nachfragen darüber, wann die Noten in Stine eingetragen sind, können nur durch das Prüfungsamt beantwortet werden.

 

Bei Krankheit:

Eine Krankmeldung muss zeitnah schriftlich als Attest beim Prüfungsamt abgegeben werden (bei Herrn Lutz Peters ,Von-Melle-Park 8, Raum 317). Sie sollte  spätestens zwei Wochen nach dem Prüfungstermin abgegeben sein.

Bei Nichtbestehen:

Wer die Modulprüfung beim ersten Termin nicht besteht, kann am zweiten Termin erneut teilnehmen. Wer beim zweiten Termin nicht besteht, muss einen weiteren Termin im darauffolgenden Semester abwarten. Dieser muss wahrgenommen werden. Dazu ist eine Prüfungs-Anmeldung in einem der angebotenen Seminare erforderlich. Es wird dringend empfohlen, auch an diesem Seminar regulär teilzunehmen, da die Schwerpunkte der Prüfung aus den Inhalten dieses Seminars erwachsen. Prüfer sind nicht dazu verpflichtet, rückwirkend oder ersatzweise andere Themen anzubieten.

 

 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.


Archiv

Meta

Impressum und Nutzungsbedingungen