Lehrerfeedback

In der zweiten Doppelstunde der Einheit „Entwicklung von Dubai“ guckte mir eine Lehrerin zu, die nicht in der Klasse MUG unterrichtet. Die Lehrerin, die mit mir die Stunde geplant hatte, war schon im Urlaub. Jedoch bekam ich von der Lehrerin ein sehr gutes und hilfreiches Feedback.

Sehr positiv fand die Lehrerin den gemeinsamen Beginn und die Zusammenfassung der letzten Stunde. Zudem gefiel ihr die inhaltliche Herleitung zur Gruppenarbeit. Hier gab es einige Verbesserungsvorschläge. Vor allem in Richtung Gruppenbildung gab sie mir den Tipp hier vorher zu überlegen, wie die Gruppen aussehen können. Ihr fiel auch auf, dass ich nicht alle Schüler mit dem Namen kannte. Dies lag vor allem daran, dass nie alle Schüler in meinen Hospitationen anwesend waren. Auch war so keine Zeit die Problemschüler herauszufinden. Zudem gab sie mir den Tipp die Aufgabenstellung an die Tafel zu schreiben und die Kurztexte vorlesen zu lassen.

Positiv fand die Lehrerin dann wieder, dass ich in der Gruppenarbeit von Gruppe zu Gruppe gegangen bin und den Schülern geholfen habe. Dabei bemerkte sie auch meine ruhige, geduldige und freundliche Art. Auch mein Zeitmanagement lobte sie sehr.

Bei den Präsentationen lobte sie, dass ich die Aufmerksamkeit der Schüler immer wieder sehr gut auf die Gruppen gelenkt habe. Auch meine gezielten Rückfragen kamen sehr positiv an.

Klasse fand die Lehrerin auch mein Feedbackbild an der Tafel. Zudem nahm die Lehrerin ein Schülerfeedback auf. Hier lobten beide, dass ich die Schüler mehr reden lasse, als dass ich selber rede. Dies kam bei den Schülern, wie auch bei der Lehrerin gut an.

Dieses Feedback hat mir sehr geholfen und wird mich denke ich sehr viel weiterbringen. Ich war sehr froh, dass die Lehrerin dabei war.

No Comment

Comments are closed.

Impressum und Nutzungsbedingungensowie Datenschutzerklärung