Transdisciplinarey Peace Education

Wissenschaftliche Tagung vom 11. – 12. April 2014 an der UniversitĂ€t Hamburg

Ein wesentliches Anliegen der Tagung ist es, FriedenspĂ€dagog_innen und Interessierte stĂ€rker und nachhaltig zu vernetzen. Um gesellschaftlich mehr zu bewegen, mĂŒssen gemeinsame BerĂŒhrungspunkte in Wissenschaft und Praxis gefunden werden. Als gemeinsames Merkmal ist den verschiedenen AnsĂ€tzen innerhalb der FriedenspĂ€dagogik der Wunsch nach einem friedlicheren und gerechteren Zusammenleben von Menschen auszumachen. In den meisten AnsĂ€tzen wird dieses Ziel mithilfe von demokratischen Strukturen und Förderung von friedenspĂ€dagogischen Kompetenzen zu erreichen versucht. Diese Parallele ist auch bei Lawrence Kohlberg zu erkennen. Die Überschneidungsbereiche der Kohlbergforschung zur FriedenspĂ€dagogik sind nicht zu ĂŒbersehen und machen die Kohlbergforschung hoch aktuell. Es gilt neokohlbergianische Erkenntnisse in eine aktuelle pĂ€dagogische Praxis zu ĂŒbersetzen und fĂŒr die FriedenspĂ€dagogik fruchtbar zu machen. In besonderer Weise eignet sich Kohlberg, weil er in seinem Praxisansatz einen Weg aufzeigt, das Akteur-Struktur-Problem der FriedenspĂ€dagogik anzugehen. Wie das gelingen kann, wird anhand der Soziale-DomĂ€nen-Theorie des britischen Soziologen Derek Layder diskutiert. Die vier sozialen DomĂ€nen verdeutlichen die verschiedenen Ebenen, auf denen FriedenspĂ€dagogik agieren kann und systematisch aktiv werden muss.

Es werden renommierte internationale Wissenschaftler_innen und Praktiker_innen, die sich der FriedenspĂ€dagogik widmen, sowie viele Interessierte erwartet. Darunter Prof. Dr. Werner Wintersteiner (Zentrum fĂŒr Friedensforschung und FriedenspĂ€dagogik, Klagenfurt, Österreich), Prof. Dr. Derek Layder (Department of Sociology, University of Leicester, UK), Dieter LĂŒnse (Institut fĂŒr Konfliktaustragung und Mediation, Hamburg), einige Nachwuchswissenschafter_innen und viele mehr.

 

Infos:

Regina Stober
Alsterterrasse 1, Raum 611
20354 Hamburg

Telefon: 040/ 42838 – 5502
E-Mail: regina.stober@uni-hamburg.de

 

Gefördert von

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV2R0ZUMxc2FYWmxMbk5sY25abGNpNXNZVzR2YldGcGJDOWpiR2xsYm5RdmFXNTBaWEp1WVd3dllYUjBZV05vYldWdWRDOWtiM2R1Ykc5aFpDOTBZWFIwTUY4eExTMHRkRzFoYVRFek5EYzFOVE0wTnpjME5EQXdPVGc3YW5ObGMzTnBiMjVwWkQweE1qWkVSRVEzUVRWQk9VVX

 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.


Meta

Impressum und Nutzungsbedingungen