Christina Schwalbe

Nachgedacht statt nachgemacht!

Perspektivwechsel in der Hochschulentwicklung

Vor ein paar Tagen durfte ich auf der Tagung „Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung“ in Dresden die Keynote halten. Über diese Anfrage habe ich mich sehr gefreut – und dann diese tolle Chance genutzt, um bei den Tagungsteilnehmern, die fast alle aus einer anwendungsorientierten Forschungsperspektive auf das Feld Medien – Bildung – Lernen – Hochschulentwicklung […]

Weitersagen: Ein EduCamp in Hamburg

Seit einiger Zeit ist es beschlossene Sache: es wird am 5./6. Februar 2010 ein EduCamp hier bei uns in Hamburg geben. Nun sind die Vorbereitungen auf Hochtouren angelaufen und wir haben jetzt auch das Konzept für dieses EduCamp veröffentlicht:
Das kommende Hamburger EduCamp wird am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg stattfinden. Damit soll neben dem Lehrbetrieb […]

Transmission und Kommunikation

Bisher war die inhaltliche Planung meiner Dissertation immer noch extrem weit gefasst – aus einer kulturwissenschaftliche Perspektive möchte ich den Zusammenhang zwischen der Entwicklung von Medientechnologien und (institutionalisierten) Prozessen der Übermittlung von Wissen, kulturellen Bedeutungen, Ideen etc. untersuchen. Also medientheoretisch basierte Fragen nach Kommunikationsstrukturen, dem Konzept von Wissen, Darstellung und Darstellbarkeit von Wissen und nach […]

Universitäten im digitalen Medium

Mit Freude habe ich erfahren, dass mein Vortragsvorschlag für die Tagung „Web as Culture“ (16.-18. Juli 2009) an der Justus-Liebig-Universität Gießen angenommen wurde. Der Titel des Vortrags lautet: Die Universität der Buchkultur im digital-vernetzten Medium – Von der Linearität zu verteilten Strukturen

Für Interessierte möchte ich hier den Abstract zur Verfügung stellen:
Der Vortrag soll die Frage […]

Dirk Baecker: Medienepochen der Stadt

Via Sebastian bin ich gerade auf eine schöne Videoreihe auf ZEIT ONLINE aufmerksam geworden: Medienepochen der Stadt. In drei kleinen Animationsfilmen umreißt Dirk Baecker kurz und knapp, wie die Entwicklung der Stadt zusammen hängt mit der Entwicklung der Medien. Dabei fängt er an mit der Entstehung der Sprache und der Entwicklung zur Stammesgesellschaft. In der […]

Call for Papers: Web as Culture

Soeben bin ich über den Call for Papers zu einem Internationalen Symposium zum Thema Web as Culture. Ethnographische, linguistische und didaktische Perspektiven an der Universität Gießen im nächsten Jahr gestoßen. Das Thema ist quasi maßgeschneidert für mein Dissertationsvorhaben, dass sich im Moment (noch) in den Startlöchern befindet: Wie hängen Medien, Kultur und Prozesse der Kommunikation, […]

Call for Papers: Assessment

Die Bologna-Reform hat ein Thema an Hochschulen sehr stark in den Vordergrund gerückt: Assessment. Zum einen drehen sich die Diskussionen um eine gestiegene Anzahl an Prüfungen, die Hochschullehrer in Bachelorstudiengängen durchführen müssen. Aber auch die Art und Weise der Bewertungsverfahren muss diskutiert werden, wenn zukünftig – wie im Zuge von Bologna beschlossen – das Erwerben […]

Workshop „Wissen im Druck“

Am 12. Dezember findet im Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin ein Workshop statt zu dem sehr interessanten Thema: „Wissen im Druck“.
Aus dem Ankündigungstext:
Der Workshop möchte [‚Ķ] die Frage nach der Bedeutung druckgraphischer Aspekte von Büchern, Journalen, Zeitschriften etc. für die Hervorbringung wissenschaftlichen Wissens stellen. So rückt die epistemische Funktion des Textäußeren (z.B. typographische Merkmale, Formatfragen, […]

GMW-Tagung: live-Bericht

Nach langer Pause hier im Blog (Urlaub und Vor-Urlaubs-Termindruck) berichte ich nun live von der GMW-Tagung in Krems. Gemäß dem aktuellen Trend natürlich ein Blogbeitrag ‚under construction‘.
Begonnen hat die Tagung mit den ogligatorischen Grußworten und der Keynote von Robin Mason: „The impact of Social Networking on Higher Education“ – spannender Titel, schade, dass jedoch kaum […]

Zur Hyperkult 17: Ordnungen des Wissens

Vorletzte Woche, am 3. & 4. Juli 2008, fand an der Universität Lüneburg die Hyperkult 17 statt, eine jährlich stattfindende Tagung, die sich an der Schnittstelle zwischen technischen und kulturwissenschaftlichen Disziplinen befindet. Die Fragen, die dort gestellt werden (und natürlich auch Versuche angestellt werden, auf diese Fragen Antworten zu finden bzw. diese zu diskutieren) drehen […]

keep looking »

Christina Schwalbe

*1978 :: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg, Fachbereich Erziehungswissenschaft - Forschungsschwerpunkte: Medien & Bildung, Mediengeschichte & Kulturgeschichte, Kommunikation

Feed abonnieren

Suche

Admin



EduCamp Hamburg :: 5./6. Februar 2010.



Impressum und Nutzungsbedingungen