Spiel „Teamwork“ von Elisabeth K. und Janine H.

Teamwork – Gemeinsam sind wir stark…

…ist ein Spiel, das wir für größere Gruppen entworfen haben, in denen der Aufbau von Zusammenhalt und Teamwork notwendig ist.

Anlass, dass wir uns für dieses Spiel entschieden haben, war dass eine von uns einen „bunten Abend“ für eine 40-Mann starke Pfadfinder-Gruppe gestalten sollte.

So verbanden wir die Idee eines „bunten Abends“ mit der ein Spiel für größere Gruppen zu gestalten und versuchten Ideen zu sammeln, die beidem gerecht werden konnten. Unser Ziel war es, das Zusammenhalts-Gefühl unter den einzelnen Teilnehmern zu stärken, indem diese in bewusst zusammengestellten Kleingruppen, in verschiedenen Spielen gegeneinander – aber gemeinsam mit ihrer Gruppe- antraten.

Beim Ordnen der verschiedenen Spiele entwickelten wir Kategorien, in die wir die Spiele versuchten einzuordnen. Dabei mussten bei Gelegenheit neue Kategorien hinzugefügt oder auch abgeändert werden, um alle Spiele möglichst gut unterbringen zu können.

Hierbei war es uns wichtig, dass die Spielkategorien möglichst unterschiedlich waren, um auf der einen Seite den Abend möglichst „bunt“ zu gestalten und auf der anderen Seite möglichst verschiedene Stärken der einzelnen Mitspieler anzusprechen, da jeder die Möglichkeit erhalten sollte, sich auf seine Art und Weise einzubringen.

Hier waren wir uns zunächst nicht ganz einig, weil jeder sehr unterschiedliche und auch sehr viele Spielideen hatte. Da wir aber nur einen Abend mit den Spielen ausfüllen wollten, mussten wir uns auf 4 Kategorien und  je 2 Spiele pro Kategorie beschränken.

Wortakrobatik, Kreativität und Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Wissen und Knobeln waren die Kategorien, auf die wir uns geeinigt haben.

Im Teil ´Wissen und Knobeln´ wurde z.B. kognitives Wissen abgefragt. In der Kategorie ´Kreativität und Geschicklichkeit´ gab es ein Spiel das „Klopapier-wickeln“ hieß. Bei diesem Spiel kam es darauf an, wer seinem Gegenüber am schnellsten eine Windel mit Klopapier wickeln kann, ohne dass die Klopapierrolle dabei reißt. Dieses Spiel förderte z.B. Spontaneität und Kreativität. Zudem auch Geschicklichkeit, die Klopapierrolle immer wieder als Windel zu wickeln, ohne das man zu sehr am Klopapier zieht.

Zu den einzelnen Kategorien haben wir folgende Spiele zugeordnet:

1) Wortakrobatik:       Tupfenbauer, Sprichwörter

2) Kreativität:             Becherstabelspiel, Klopapier wickeln

3) Schnelligkeit:         Klamottenspiel, Löffelfädelspiel

4) Wissen und Knobeln: Drudelbilder, Quizfragen

Da auch die Spielidee und nicht nur die Gestaltung des Pfadi-Abends im Vordergrund stand, haben wir uns auch um Erweiterungen unseres Spiels Gedanken gemacht:

–>Erweiterungen der Kategorien durch Hinzufügen weiterer Spiele in die jeweilige

–> Hinzufügen weiterer Kategorien

–> Schwierigkeitsgrad der einzelnen Spiele anpassen

–>  Für die Spiele können Punkte vergeben werden / für gesamtes Spiel ein Ranking eingeführt werden, um einen Wettkampfcharakter zu erzeugen.

Ziel des Spiels ist „Teamwork“. Uns war -trotz bestehendem Wettkampfcharakter- nicht so wichtig, wer zu Schluss „Verlierer- oder Gewinnergruppe“ war, sondern dass die Kinder gemeinsam Spass haben und durch die Zusammenstellung der Gruppen mal mit anderen Kindern als sonst zusammenarbeiten mussten und gleichzeitig merken konnten, dass sie zusammen viel erreichen können.

Dieser Beitrag wurde unter Spielbeispiel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.