Feedback zum Seminar

Da ich es leider immer wieder vergessen habe während des Seminares einen längeren Blogbeitrag zu schreiben, teile ich nun einfach meine Gedanken zum Seminar mit – wichtig sind mir dabei: der Aufbau des Seminares, die Seminarstimmung und die Leistungspunkte.

Der Aufbau des Seminares hat mir sehr gut gefallen. Wir haben uns langsam an das Thema „Spiele“ herangetastet und dann selber ein Projekt ins Leben gerufen. In jeder Sitzung waren der Dozent sowie die Studierenden aktiv. Mir hat es sehr gut gefallen, dass die Präsentationen von Beginn an als „Mikro-Präsentationen“ gehalten werden sollten. Das hat in den meisten Fällen auch sehr gut geklappt.

Obwohl von den Studierenden viel aktive Mitarbeit gefordert wurde, ist der Kurs sehr voll geblieben. Es war kein großer Schwund an Studenten zu erkennen – obwohl ich nach der Ankündigung in Punkto „Leistungspunkte“ damit gerechnet hatte. Alles in allem waren wir eine, meiner Meinung nach, engagierte Seminargruppe. Natürlich gab es mehr und auch weniger Engagierte – aber so ist es in jedem Seminar.

Über das ganze Seminar hinweg war unser Dozent sehr motivierend. Man merkte in jeder Sitzung, dass er sich Gedanken über den Aufbau und die Durchführung des Seminares gemacht hat. Nicht nur die Studierenden hatten relativ viel zuhause zutun (Blogartikel etc.), sondern auch unser Dozent war mit der Wartung des Blogs immer wieder beschäftigt. In meiner Zeit als Studentin an der Hamburger Uni habe ich so etwas nur ganz selten erlebt.

Schwierig für mich persönlich war die Erwartung regelmäßig im Blog zu schreiben. Ich hatte dies zuvor noch nie gemacht – und konnte mich auch nur sehr schlecht dazu durchringen. Aber ich denke, dass die Nutzung eines Blogs reine Übungs- und Gewohnheitssache ist. Prinzipiell finde ich die Aufteilung der Leistungspunkte gut, nur die Aufteilung in „Nachkommastellen“ waren für mich sehr ungewöhnlich. Obwohl ich diese Aufteilung auch eher ironisch verstanden habe. Ob dies nun stimmt oder nicht !?

Ich habe das Seminar „Spielend lernen“ zwar im Wahlbereich besucht, habe aber in diesem Seminar sehr viel Neues und Interessantes erfahren. Das Seminar hat mir eine gute Abwechslung zu meinen anderen Kursen geboten. Auch kann ich viele Erkenntnisse und Spiele aus dem Seminar für meine Arbeit mit FSJ-lern nutzen.

Ich wünsche allen Seminarteilnehmenden und unserem Dozenten einen guten Start ins Neue Semester !

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.