Monatsarchiv für August 2015

 
 

Umfeldstudie News August – Belastung durch das Mitwissen

In den qualitativen Interviews finden sich Erzählungen von Mitwissen, die berichten, dass sie sich durch die Situation des Mitwissens und/oder die geleistete Unterstützung zeitlich emotional belastet fühlen. Es gibt aber auch die gegenteilige Aussage, dass sich die Mitwissenden eben nicht als belastet erleben. Mit dem Datenbestand der quantitativen Teilstudie lässt sich zeigen, dass das Gefühl einer Belastung – emotionaler wie zeitlicher Natur – eher die Ausnahme ist als die Regel. Die August-Ausgabe der Umfeldstudie News zeichnet dies ausführlicher nach.

UFS-News 2015-08 Belastung der Mitwissenden

Zeitschriften-Beitrag: Beratung durch das mitwissende Umfeld

Im Umfeld von Erwachsenen mit geringen Lese- und Schreibfertigkeiten schlummert ein erhebliches Potenzial, Informationen ĂĽber Lernmöglichkeiten weiterzugeben. Fast sämtliche Mitwissende sind sich darĂĽber im Klaren, dass es Kurse gibt, in denen auch Erwachsene ihr Lesen und Schreiben verbessern können. Aber nur selten geben sie dieses Wissen auch weiter. Dies begrĂĽnden die Mitwissenden häufig damit, dass sie keine wirklich genauen Informationen ĂĽber diese Lernmöglichkeiten besitzen. Informationsbedarf besteht also nicht nur bei den Betroffenen, sondern auch in der Gesellschaft insgesamt. Klaus Buddeberg fĂĽhrt diese Argumentation detailliert aus in dem im August erschienenen Beitrag „Beratung durch das persönliche Umfeld funktionaler Analphabeten und Analphabetinnen“, erschienen in der ZfW – Zeitschrift fĂĽr Weiterbildungsforschung (vormals: Report).

Der Beitrag ist als Open Access-Beitrag einzusehen unter: http://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs40955-015-0029-6.pdf.

Neue Buchbeiträge zur Umfeldstudie

Im August sind zwei Buchbeiträge zur Umfeldstudie erschienen. In dem von Anke GrotlĂĽschen und Diana Zimper herausgegebenen Band „Literalitäts- und Grundlagenforschung (Alphabetisierung und Grundbildung, Band 11, 358 Seiten, broschiert, 44,90 €, MĂĽnster: Waxmann Verlag, ISBN 978-3-8309-3303-8 ) stellen Dr. Wibke Riekmann und Klaus Buddeberg zentrale Ergebnisse der qualitativen bzw. quantitativen Teilstudie vor.

Riekmann, Wibke (2015): Das mitwissende Umfeld funktionaler Analphabetinnen und Analphabeten – Ergebnisse der qualitativen Teilstudie. In: Anke Grotlüschen und Diana Zimper (Hg.): Literalitäts- und Grundlagenforschung. Münster: Waxmann Verlag, S. 157–176.

Buddeberg, Klaus (2015): Das mitwissende Umfeld funktionaler Analphabetinnen und Analphabeten – Ergebnisse der quantitativen Teilstudie. In: Anke Grotlüschen und Diana Zimper (Hg.): Literalitäts- und Grundlagenforschung. Münster: Waxmann Verlag, S. 135–156.


Impressum und Nutzungsbedingungensowie Datenschutzerklärung