Ergebnisse der Umfeldstudie liegen als BroschĂĽre vor

Zentrale Ergebnisse der Studie liegen nun in übersichtlicher Form als 24-seitige Broschüre vor. Das Projektteam wurde vom Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft bei der Gestaltung der Broschüre unterstützt. Unser besonderer Dank gilt Ralf Appelt und Manfred Steger.

Download der PressebroschĂĽre als PDF-Dokument

Sie können die Broschüre auch gedruckt (DIN A4) von uns beziehen. Bestellungen nimmt Frau Kirsten Vittali entgegen unter der Mail-Adresse: kirsten.vittali@uni-hamburg.de
Bitte geben Sie dabei an, wie viele Exemplare gewĂĽnscht sind und an welche Adresse die BroschĂĽren geschickt werden sollen. Die BroschĂĽre ist kostenlos.

Zeitschriften-Beitrag: Beratung durch das mitwissende Umfeld

Im Umfeld von Erwachsenen mit geringen Lese- und Schreibfertigkeiten schlummert ein erhebliches Potenzial, Informationen ĂĽber Lernmöglichkeiten weiterzugeben. Fast sämtliche Mitwissende sind sich darĂĽber im Klaren, dass es Kurse gibt, in denen auch Erwachsene ihr Lesen und Schreiben verbessern können. Aber nur selten geben sie dieses Wissen auch weiter. Dies begrĂĽnden die Mitwissenden häufig damit, dass sie keine wirklich genauen Informationen ĂĽber diese Lernmöglichkeiten besitzen. Informationsbedarf besteht also nicht nur bei den Betroffenen, sondern auch in der Gesellschaft insgesamt. Klaus Buddeberg fĂĽhrt diese Argumentation detailliert aus in dem im August erschienenen Beitrag „Beratung durch das persönliche Umfeld funktionaler Analphabeten und Analphabetinnen“, erschienen in der ZfW – Zeitschrift fĂĽr Weiterbildungsforschung (vormals: Report).

Der Beitrag ist als Open Access-Beitrag einzusehen unter: http://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs40955-015-0029-6.pdf.

Neue Buchbeiträge zur Umfeldstudie

Im August sind zwei Buchbeiträge zur Umfeldstudie erschienen. In dem von Anke GrotlĂĽschen und Diana Zimper herausgegebenen Band „Literalitäts- und Grundlagenforschung (Alphabetisierung und Grundbildung, Band 11, 358 Seiten, broschiert, 44,90 €, MĂĽnster: Waxmann Verlag, ISBN 978-3-8309-3303-8 ) stellen Dr. Wibke Riekmann und Klaus Buddeberg zentrale Ergebnisse der qualitativen bzw. quantitativen Teilstudie vor.

Riekmann, Wibke (2015): Das mitwissende Umfeld funktionaler Analphabetinnen und Analphabeten – Ergebnisse der qualitativen Teilstudie. In: Anke Grotlüschen und Diana Zimper (Hg.): Literalitäts- und Grundlagenforschung. Münster: Waxmann Verlag, S. 157–176.

Buddeberg, Klaus (2015): Das mitwissende Umfeld funktionaler Analphabetinnen und Analphabeten – Ergebnisse der quantitativen Teilstudie. In: Anke Grotlüschen und Diana Zimper (Hg.): Literalitäts- und Grundlagenforschung. Münster: Waxmann Verlag, S. 135–156.


Impressum und Nutzungsbedingungensowie Datenschutzerklärung